über uns

Das FlowBow Team der FlowBow Event and Mindcompany Hamburg bilden Roger Lange und Cornelia „Conny“ Enß. Die Zwei lieben den Bogensport mit seinen vielfältigen Facetten wie dem Bogenbau, dem Bogenschießen und der damit verbundenen Philosophie.

 

FlowBow Team-Mitglied: Roger Lange
FlowBow Team Hamburg: Roger Lange

Roger Lange, 1962 in Remscheid geboren, ist seit zwei Jahren als Kursleiter im FlowBow Team in Hamburg und auf Sylt tätig. Der gelernte Kfz-Mechaniker und Industriemeister blickt auf eine vielseitige Karriere als Berater für Personal- und Unternehmensentwicklung zurück. Über 15 Jahre lang war er projektbezogen für zahlreiche renommierte Auftraggeber verschiedener Branchen tätig. Zuvor hatte er acht Jahre lang die Geschäftsführung eines mittelständischen Unternehmens im niedersächsischen Meinersen inne.

Seit jeher praktisch veranlagt und an der Übernahme von Verantwortung interessiert, sind es vor allem die Ruhe, Achtsamkeit und Selbstdisziplin, die Roger am Bogensport faszinieren. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Pädagogik und Mitarbeiterführung sowie seines sehr empathischen, liebevollen und aufmerksamen Wesens versteht er es, diese Werte auch den Gästen und Kunden bei FlowBow näher zu bringen.

 

Cornelia „Conny“ Enß, 1967 in Hamburg geboren, ist seit einem Jahr bei FlowBow. Als diplomierte Soziologin kümmert sie sich vor allem um die Erstellung und planmäßige Umsetzung von Seminarangeboten, Schulkonzepten und der Angebote fürs Betriebliche Gesundheitsmanagement. Zudem arbeitet sie an einer eigenen wissenschaftlichen Studie über die Wirkungen des intuitiven Bogenschießens.

Früher war sie lange Zeit bei einem international agierenden Bildungsträger für das Trainingsmanagement verantwortlich. Sie war als Projektleiterin für Schulungsmaßnahmen bei einer gemeinnützigen Gesellschaft in Hamburg und als Soziologin unter anderem für die Lawaetz-Stiftung, die sich für sozial benachteiligte Personen einsetzt, tätig. Darüber hinaus engagiert sie sich bis heute immer wieder in wissenschaftlichen Untersuchungen, Kolloquien und sozialen Projekten.